Gestellte Fragen und Antworten

 

Hier einige der Fragen, die Menschen an uns stellen, und unser Versuch, darauf zu antworten. Vielleicht gelingt es uns, auch deine persönlichen Fragen zu beantworten. Sende uns deine Frage per Mail und wir reagieren gerne darauf.

01

Warum spielt Gott bei euch die zentrale Rolle?

 

Weil der Gott der Bibel und sein Design für den Menschen das Allerbeste ist, was es gibt!

Es gibt keinen besseren, gesünderen und ganzheitlich-positiveren Ansatz als diesen: Es gibt einen Gott, der über dem Menschen und der Schöpfung steht. Beides liebt er über alle Massen und gibt sich selbst für ihr Wohl und Heil hin! Ihm, Gott, ist dabei die lebensfördernde und persönliche Beziehung zum Menschen das Allerwichtigste.

Das ist kurz und bündig die biblische Botschaft! Es gibt keine Philosophie, keine Religion, kein System, das für den Menschen erhabener, besser und förderlicher ist als diese.

02

Was ist die Vision eurer Gemeinschaft?

 

Hier ist sie!

03

Wie unterscheidet ihr euch von anderen Kirchen?

 

In allem... weil wir WIR sind!

Schwierig erscheint uns, dass das Christentum in seiner institutionellen Form sich von der Schönheit und Erhabenheit des Eigentlichen so weit entfremdet hat. Wir schämen uns in grossen Teilen für vieles, was Kirche war, ist und sein will. Dabei haben wir nicht das Empfinden besser zu sein, versuchen uns aber von jeder Form der Unterdrückung, Diskriminierung und Parteiung fern zu halten und betonen die Annahme, Förderung und Stärkung des Einzelnen. Das gelingt dank Werten, die wir in der Lehre und im Leben von Jesus Christus sehen. Dieses Bemühen vereint uns mit vielen Christen! So ist uns der praktische und gelebte Austausch mit lokalen und nationalen Kirchen wichtig

04

Was verbindet euch mit anderen Kirchen?

 

Die Suche nach dem Leben mit dem Gott der Bibel!

Wenn wir die Grösse Gottes erahnen und seine Zuwendung zu uns be- und ergreifen, beginnt in jeder Lebensgeschichte tatsächlich ein neues Kapitel. Mit diesem Transfer beginnt ein Beziehungsabenteuer der besten Art, in dem kein Mensch und keine Macht mehr über einen herrschen. Kirchen und Gemeinschaften sind leider nur allzuoft religiöse Spiegel dieser Herrschaft. Unser grösster Wunsch ist es deshalb, als Gemeinschaft ein positiver Kleinteil des "Volkes Gottes" zu sein. Überall dort, wo Menschen das leben, empfinden wir uns ihnen verbunden. In diesem Sinne glauben wir an eine universelle, kultur- und denominationsüberschreitende, interreligiöse Kirche.

Alleine Gott kennt sie! Konkret aber sind wir mit fassbaren evangelikalen und charismatischen Institutionen in der Schweiz und darüber hinaus verbunden.

05

Wie gestaltet sich ein Gottesdienst bei euch?

 

Sein vor, mit und bei Gott, Hören auf sein Wort und seinen Geist und einander dienen.

Gottesdienste gehören zu den wichtigsten Elementen unserer Gemeinschaft. Dort sehen und erleben wir einander, dort finden wir im Miteinander die Gegenwart Gottes und die Gemeinschaft. Diese kennen und schätzen wir als Einzelne, doch im WIR begreifen wir uns selbst, den Nächsten und letztlich Gott in seiner Fülle. Im Miteinander finden wir fassbare Annahme, gelebte Stärke und erweiterte Spiritualität.

 

So gestalten wir den Gottesdienst mit Teilen des Seins vor Gott (Lob, Singen, Anbetung, Antwort-Geben), des Hörens auf Gott (Fürbitte, Wortverkündigung) und der Gemeinschaft miteinander (Apéro, Gespräche).